Solatrike Projekt

Solatrike Project

Häufig gestellte Fragen

F: Wie weit kommst Du mit voller Batterie, wenn die Strecke flach ist?

 

A: Es gibt keine flache Strecke, nicht einmal in der Nullarbor. Das hängt von so vielen Faktoren ab, dass es nicht zu beantworten ist: Terrain, Strassenbelag, Wetter, Saison, Temperatur, meine Kondition, der Menge an geladenen Esswaren und Wasser! Alter der Batterie und Panels, usw… Von 6 bis 223km ist alles dabei

 

F: Musst Du überhaupt noch treten?

 

A: Ja klar, der Motor ist nur eine Hilfe. Ich pedale die ganze Zeit und brauche so viel Energie, wie ich gerade benötige um die Geschwindigkeit zu halten. Ich bin am reisen und nicht ein Rennen zu bestrei-ten, also nehme ich es gemütlich.

 

F: Wie viel in Prozent brauchst Du die Hilfe vom Motor?

 

A: Je nachdem, mal mehr, mal weniger. Das kann ich nicht in Prozent ausdrücken.

 

F: Welche Höchstgeschwindigkeit kannst Du fahren?

 

DB: Mit Motorunterstützung darf ich bis 25 km/h. Ohne bergab war es schon 61.71 km/h.

 

F: Welche Durchschnittsgeschwindigkeit fährst Du?

 

A: Je nachdem wie hügelig das Terrain ist 17-18 km/h. Berechnen tu ich mit 15 km/h und bin dann froh, wenn ich früher ankomme.

 

F: Welche Distanz fährst Du durchschnittlich?

 

A: 70 – 80 km pro Tag. Aber ich fahre nicht jeden Tag.

 

F: Wie lange bist Du unterwegs?

 

A: Ich startete im Juni 2015 in Tschechien mit dem Solatrike II.

 

F: Wie lange willst Du noch unterwegs sein?

 

A: So lange und so weit, wie es geht – und mein Geld reicht.

 

F: Wie reist Du zwischen den Kontinenten?

 

A: Das Trike muss verschifft werden. Der Lithium Akku darf ja nicht fliegen.

 

F: Was machst Du während des Fahrens?

 

A: Ich schaue mir die Landschaft an, achte auf den Verkehr, berechne die Fahrtdauer, denke mir Sätze für den Blog aus, bereite mich auf den nächsten Abschnitt vor, suche Fotomotive, singe, bete, komponiere Songs, …

 

F: Hast Du Sponsoren?

 

A: Bis jetzt noch nicht. Ich bin immer noch auf der Suche nach Sponsoring.

 

F: Arbeitest Du zwischen durch?

 

A: Das Geld reichte bis jetzt, doch ich muss es lang-sam ins Auge fassen zwischen durch zu arbeiten, doch in meinem Alter ist es schwierig ein Arbeitsvisum zu bekommen.

 

F: Wie viel Watt generieren die Solarmodule?

 

A: 516 Watt Peak (max.) bei senkrechter Sonnenein-strahlung und 20°C. Jede Abweichung davon ver-ringert die Leistung. Das heisst im seltensten Fall habe ich volle Leistung der Module während des Fahrens.

 

F: Lädt die Batterie auch bei niedriger Leistung?

 

A: Aber sicher. Diese ist 1000W und lädt max. 5Ampère, d.h. 250W, somit lädt es die Batterie auch wenn die Module nur die Hälfte der Leistung bringen mit dem maximalen Strom.

 

F: Kannst Du die Module zur Sonne richten während der Fahrt?

 

A: Nein, die liegen flach auf dem Anhänger. Nur in den Pausen stelle ich sie senkrecht zur Sonne hin, damit ich so viel Leistung, wie möglich habe.

 

F: Hast Du keine Angst vor dem Schwerverkehr?

 

A: Nein, ich bin gut sichtbar mit der Grösse und den Flaggen. Problematischer ist es natürlich in unüber-sichtlichen Abschnitten mit viel Kurven und Hügel.

 

F: Bist Du eine Verkehrsbehinderung?

 

A: Keineswegs. Ich bin ein Verkehrsteilnehmer wie jeder andere, benütze Fahrradwege so viel wie mög-lich und bin mit 1m breite gerade im gesetzlichen Mass.

 

F: Behinderst Du nicht den Verkehrsfluss und provozierst gefährliche Überholmanöver?

 

A: Nicht im Geringsten. Wer sagt denn, dass man immer überholen soll und die Höchstgeschwindig-keit fahren soll? Falls Du nicht einen DeLorean besitzt, hast Du keine Zeitmaschine und wirst nicht ankommen, bevor Du losgefahren bist. Nimm’ Dir mehr Zeit und mache Deine Berechnungen korrekt: Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h kommst Du nicht 60 km in einer Stunde! Du fährst nicht mit 60 km/h aus dem Parkplatz heraus, musst an Ampeln und Baustellen warten, vielleicht noch Umwege fahren und die Geschwindigkeit senken wegen starkem Regen oder Schnee.

 

Falls Du noch weitere Fragen hast benutze bitte das Kontaktformular unten. Danke.

 

FAQ

Q: How far can you get with a full battery if the road is flat?

 

A: There is no flat road, not even in the Nullarbor. That depends on so many factors that it can't be answered: terrain, road surface, weather, season, temperature, my physical condition, the amount of loaded food and water, the age of the battery and panels, etc... From 6 to 223km everything is there.

 

Q: Do you have to pedal at all?

 

A: Of course, the motor is only assistance. I pedal all the time and I need as much energy as I need to maintain speed. I'm traveling and not racing, so I take it easy.

 

Q: How much in percent do you need the assistance of the motor?

 

A: Depending on, sometimes more, sometimes less. I can't express that in percent.

 

Q: What top speed can you drive?

 

A: With assisted driving I can go up to 25 km/h. Without motor, downhill it was already 61.71 km/h.

 

Q: What is your average speed?

 

A: Depending on how hilly the terrain is 17-18 km/h. I do the calculation at 15 km/h and am happy if I arrive earlier.

 

Q: What is your average distance?

 

A: 70 - 80 km per day. But I don't drive every day.

 

Q: How long are you on the road?

 

A: I started in June 2015 in the Czech Republic with the Solatrike II.

 

Q: How long do you want to stay on the road?

 

A: As long and as far as I can - and my money is sufficient.

 

Q: How do you travel between the continents?

 

A: The trike has to be shipped. The lithium battery is not allowed to fly.

 

Q: What do you do while driving?

 

A: I look at the landscape, watch the traffic, calculate the journey time, think up sentences for the blog, prepare myself for the next section, look for photo motifs, sing, pray, compose songs, ...

 

Q: Do you have sponsors?

 

A: Not yet. I'm still looking for sponsors.

 

Q: Do you work in between?

 

A: The money was enough until now, but I have to start thinking about working in between, but at my age it's difficult to get a working visa.

 

Q: How much watts do the solar panels generate?

 

A: 516-Watt peak (max.) with vertical sunlight and 20°C. Any deviation from this reduces the perform-ance. That means in the rarest case I have full power while driving.

 

Q: Does the battery charge even at low power?

 

 

 

A: Sure it is. The battery is 1000W and charges max. 5Ampère, i.e. 250W, so it charges the battery even if the panels only deliver half the power with the maximum current.

 

 

 

Q: Can you direct the panels towards the sun while driving?

 

A: No, they lie flat on the trailer. Only during breaks do I turn them perpendicular to the sun so that I have as much power as possible.

 

Q: Aren't you afraid of heavy traffic?

 

A: No, I'm clearly visible with the size and flags. Of course, it is more problematic in unclear sections with lots of curves and hills.

 

Q: Are you a traffic obstruction?

 

A: Not at all. I'm a road user like any other, I use cycle paths as much as possible and with a width of 1m I'm in line with the law.

 

Q: Don't you obstruct the flow of traffic and provoke dangerous overtaking manoeuvres?

 

A: Not at all. Who says you should always overtake and drive at top speed? If you don't own a DeLorean, you will not have a time machine and will not arrive before you leave. Take more time and do your calculations correctly: At a top speed of 60 km/h you won't get 60 km in an hour! You don't drive out of the car park at 60 km/h, you have to wait at traffic lights and construction sites, you may have to make detours and lower your speed because of heavy rain or snow.

 

 

For further questions contact me with the form underneath on my Contact-form.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Weitere Informationen in den untenstehenden Unterseiten.

More information in the subpages underneath.